UL-Fliegerei

1. Flugstunde mit der Remos G3 im August 2007 in Jesenwang EDMJ

Ich bin studierter Kunsthistoriker (geb. 1968) und seit August 2008 im Besitz der SPL-Lizenz inkl. Passagierberechtigung. Die bisherige Flugerfahrung beläuft sich auf ca. 40h mit verschiedenen Mustern (vorwiegend Remos G3 und Tecnam P96) und +200 Landungen.
Durch einen Bekannten, der im Jahr 2007 mit einer PPL-Ausbildung an der Flugschule Jesenwang (EDMJ) begonnen hatte, kam ich erstmals mit der privaten Fliegerei in Berührung. An einem verregneten August-Tag fuhr ich spontan erstmals zum Flugplatz Jesenwang. Einige Tage später meldete ich mich schliesslich im August 2007 in Jesenwang an - der PPL-Schein war mir zu kostspielig und so entschied ich mich für den UL-Schein. Die Entscheidung fiel mir auch nicht schwer, da die Schule nur beim UL-Schein kompakte Wochenendkurse anbot (4 Wochenenden). Von ursprünglich 4 Anmeldungen blieben zu Beginn der Theorie nur noch 2 übrig, so daß wir den Stoff sogar noch schneller als geplant abarbeiten konnten.

Die Theorieausbildung an der Flugschule Jesenwang verläuft professionell auf PPL-Niveau, wenn auch die UL-Fliegerei mittlerweile doch arg vernachlässigt wird (Einleitungssatz zum Theorieunterricht: "Wer kann mir sagen, warum ULs in der Luft bleiben?... Die sind so hässlich, dass sie von der Erde abgestoßen werden!" Joghurtbecher=Plastik-UL). Von den ursprünglich zwei Remos ist auch nur noch eine übrig, und diese ist leider häufig wegen diverser Kleinigkeiten (z.B. abgefallene Tür) in der Wartung.
Deshalb entschied ich mich, nachdem ich nach über 120 Landungen noch immer kein Solo machen durfte (auch bedingt durch die langen Ausfallzeiten der Remos und der zugegeben fliegerisch anspruchsvollen Situatuon in Jesenwang), im Mai 2008 zur Flugschule Klaus Pöllmann (EDNA+EDML) zu wechseln. Der Wechsel verlief über den DULV problemlos, natürlich war man in Jesenwang nicht sehr begeistert.
Und siehe da, nach ca. 2h durfte ich endlich zum lang ersehnten Solo auf einer Tecnam P96 starten. Am 26. Juni 2008 konnte ich schliesslich nach einem gemütlichen Prüfungsflug (EDML-EDNA-EDML) wenige Tage später meinen SPL-Schein in Händen halten.

Passagierberechtigung

1. Soloflug 15. Mai 2008